Mehr PS für die Geldanlage

Fondsmanager Norbert Faller von Union Investment referierte exklusiv für Kunden der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG zum Thema "Vermögen optimieren in der Niedrigzinsphase".
Direktor Rudolf Koller und Direktor Andreas Antholzer konnten mehr als 100 interessierte Kunden und Mitglieder zu der Veranstaltung begrüßen. Die Bank möchte bei den Kunden einen Mehrwert stiften und dazu hat die Bank den Fondsmanager und Spezialisten Norbert Faller eingeladen, um die Welt der Aktien und Fonds näher zu durchleuchten.
Das derzeit historisch niedrige Zinsniveau ist in aller Munde. Leider hält die Mehrheit der Deutschen an traditionellen, sicherheitsorientierten Anlageformen fest, obwohl hier keine Renditen mehr zu erzielen sind. In der Zukunft wird es nicht besser, so die Einschätzung von Herrn Norbert Faller. Die Europäische Zentralbank setzt auf die niedrige Zinspolitik, pumpt weiterhin monatlich ca. 60 Mrd. Euro in den Markt, in dem sie Monat für Monat Staatsanleihen und andere Wertpapiere kauft. Das Billionen-Programm soll die Wirtschaft im Euroraum ankurbeln und die zuletzt gefährlich niedrige Inflation anheizen. Anleger müssen jetzt über Lösungen und Chancen nachdenken.
Eine wohl überlegte Mischung aus sicherheits- und chancenorientierten Anlagen ist demnach die beste Alternative. Es geht um Streuung, das eigene Vermögen auf mehrere Säulen, das heißt Anlageformen zu stützen. Eine dieser Säulen sind Aktien und Aktienfonds.
Im Rahmen seiner Ausführungen entführte der Portfoliomanager die Gäste in seine tägliche Praxis. Es geht darum, Zukunftsentwicklungen rechtzeitig zu erkennen. „Wir sehen uns die Unternehmen sehr genau an, von denen wir Aktien in unser Portfolio nehmen. Neue Unternehmen werden kritisch unter die Lupe genommen. Dazu besuchen wir die Firmen vor Ort in aller Welt“, meinte Faller. Er und sein Team betrachten ganz genau die Entwicklungen an den Rohstoffmärkten und schauen permanent auf die Krisenregionen dieser Welt. Hier gab Faller aus seiner Sicht einen Einblick zu interessanten Werten und teilte seine Einschätzung zu Öl, Gold und Immobilien.
„Es ist an der Zeit, dass auch die Deutschen anfangen, sich an den Erfolgen der großen börsennotierten Firmen zu beteiligen die sie selbst durch den Kauf deren Produkte so erfolgreich machen. Am liebsten fahren die Deutschen auch deutsche Autos, kaufen bestimmte Handys, aber nur wenige kommen auf die Idee sich ein Stück vom Kuchen zu nehmen.“, so Faller. Der Experte appelierte an die Gäste keine Angst vor Fonds und Aktien zu haben, sondern diese als Chance zu sehen. Der Tipp vom Fondmanager Faller: "Auch für die Anleger, die wegen der hohen Kurse Bedenken haben, gibt es Lösungen in Form von Aktiensparplänen. Hier wird das Geld monatlich investiert und das Einstiegsrisiko reduziert".

Direktor Rudolf Koller, Vertriebsdirektor Dirk von Winkler und Fondmanager Norbert Faller von Union Investment, Direktor Andreas Antholzer, Prokurist Josef Wittmann