Gibt es Schönheit überhaupt?

Preisverleihung der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG beim 52. Jugendwettbewerb am Gymnasium Ergolding

"Was ist schön?" war das Thema des 52. internationalen Jugendwettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken. Findest du Schmetterlinge schön? Oder Fledermäuse? Findest du die Bewegungen von Ballett-Tänzern schön, die von Skispringern oder Boxern? Findest du deine Freunde schön? Und dich selbst? Was macht denn Schönheit eigentlich aus? Harmonische Farben, gleichmäßige Muster? Gibt es ein Rezept für Schönheit? Immerhin haben sich die Schönheitsideale über die letzten Jahrhunderte immer wieder verändert. Die Kleider, die wir tragen, die Häuser, die wir bauen, die Bilder, die wir uns an die Wände hängen - das alles sieht heute ganz anders aus als vor 100, 200 oder 500 Jahren. Gibt es also objektive Schönheit überhaupt oder definieren wir immer wieder neu, was schön ist und was uns gefällt?
Vor kurzem fand im Gymnasium Ergolding die Preisverleihung statt. "Seit über fünfzig Jahren wird mit dem Wettbewerb bei Schülerinnen und Schülern viel kreative Energie geweckt. Jahr für Jahr zeigen bis zu einer Million Einsendungen bei "jugend creativ", dass in so vielen jungen Menschen große Lust an Gestaltung und an kreativem Ausdrucksvermögen steckt", meinte Johanna Obermaier von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG. Am Gymnasium in Ergolding entstanden wunderschöne Bilder von Landschaften, Monstern, Kristallen, Stoffen und Traumhäusern.

Die glücklichen Gewinner beim Jugendwettbewerb der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG mit Kunstlehrer Ulrich Schmid und Johanna Obermaier von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG