Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG öffnet ihren Spendentopf

Zahlreiche Vereine und Organisationen aus dem Geschäftsgebiet Ergolding, Altdorf, Furth, Bruckberg, Gündlkofen und Gammelsdorf, freuten sich über Spendengelder von insgesamt 30.000 Euro. Außerdem wurden die Preisträger des Förderpreises sowie der Empfänger des Jurypreises bekanntgegeben. Der Förderpreis dotiert mit insgesamt 10.000 Euro lief unter dem Motto "Gemeinsam mehr bewegen!" Die Gesamtsumme der ausgeschütteten Unterstützungsbeiträge der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG beläuft sich im Jahr 2020 auf 57.400 Euro.

"Gemeinsam mehr bewegen!" mit diesem Motto startete die Raiffeisenbank zum zweiten Mal einen Förderpreis, durch den Aktivitäten im Bereich des öffentlichen Lebens belohnt wurden. Nach einem öffentlichen Voting standen die Preisträger fest. Den ersten Preis, dotiert mit 3.000 Euro, gab es für das Showteam Intoxication des ETSV 09 Landshut, der zweite Preis über 2.000 Euro ging an den Männerchor Ergolding e.V. und der Gartenbauverein Furth e.V. freute sich über den dritten Preis von 1.000 Euro. Der vierte Preis ebenfalls 1.000 Euro erhielt der SV Oberglaim, den fünften Preis nochmal 1.000 Euro teilten sich wegen einem gleichen Votingergebnis der DC Phantom´s e.V. und der Sportverein Gündlkofen Jugendfußball.
Dazu gab es einen mit 2.000 Euro dotierten Jury-Preis. Die Juroren - Bürgermeister Andreas Strauß aus Ergolding, Sebastian Stanglmaier aus Altdorf, Andreas Horsche aus Furth, Rudolf Radlmeier aus Bruckberg und Bürgermeisterin Raimunda Menzel aus Gammelsdorf - hatten sich für das vom Heimatpflegeverein Bruckberg  ins Leben gerufene Projekt "Bruckberger Heimatmuseum", bei dem in der Dorfmitte von Bruckberg ein kleines Schmuckstück entsteht, entschieden. Das Heimatmuseum soll im Mai 2021 eröffnet werden und unter dem geschichtlichen Schwerpunkt der "Reichen Bruckbergerin" stehen.
Die Übergabe fand dieses Jahr nur in einem kleinen Kreis statt. Alle Preisträger wurden einzeln zur Gewinnübergabe in die Bank eingeladen.
Die jährlich zur Verfügung stehenden Mittel sind allen Gewinnsparern der Raiffeisenbank zu verdanken. Über die sogenannten Reinerträge können in Bayern Jahr für Jahr rund 12 Mio. Euro als Spenden an gemeinnützige und karitative Institutionen vergeben werden. Aber nicht nur die Empfänger der Spenden sind "Gewinner". Auch die am Gewinnsparen teilnehmenden Kunden haben die Chance, bei einem monatlichen Einsatz von nur einem Euro zu gewinnen. In Bayern nehmen rund 4,5 Millionen Lose an den monatlichen Auslosungen teil. Jeden Monat werden 10 Fahrzeuge und Geldgewinne im Gesamtwert von über 2,4 Millionen Euro verlost. Zusätzlich gibt es dann Sonderauslosungen bei denen man weitere tolle Preise gewinnen kann.

Unsere Spendenaktion ist eine schöne Tradition und wir freuen uns auch in diesem Jahr Kindergärten, Schulen, Kirchen und soziale Institutionen wieder finanziell unter die Arme greifen zu können" meinten die Vorstände Andreas Antholzer und Josef Wittmann von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG. Die Spendenübergabe erfolgte dieses Jahr nicht in einer Feierstunde in der Raiffeisenbank, sondern der aktuellen Situation entsprechend erhielten die Spendenempfänger ihre Spende per Post. Spenden erhielten das Kinderhaus "Am Bründl", das Kinderhaus "Kleine Strolche", die Kindergärten St. Ingeborg, St. Johannes und Friedrich-Oberlin, das Kinderhaus Wurzelstubn Käufelkofen, Kindertagesstätte Kastanienburg, der AWO-Kindergarten "Kunterbunt", das AWO-Kinderhaus "Meilenstein", die Kindergärten St. Josef, St. Michael, St. Georg, St. Vitus und der Kindergarten "Regenbogen an der Schulstraße", der Kath. Kindergarten Bruckberg, das Kinderhaus Furth, die Grund- und Mittelschule Ergolding, die Grundschule Piflas, die Staatliche Realschule Ergolding, das Gymnasium Ergolding, die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Landshut und das Sonderpädagogische Förderzentrum Landshut-Land, die Grundschule und die Mittelschule in Altdorf, die Grund- und Mittelschule Furth, die Grund- und Mittelschule Bruckberg und Gündlkofen, die Grundschule Gammelsdorf. Weiter erhielten die Kath. Kirchenstiftung Ergolding und Oberglaim, die Evang.-Luth. Kirchenstiftung Ergolding, die Kirchenstiftung St. Konrad, die Auferstehungskirche in Altdorf, die Kath. Pfarrämter in Altdorf, Bruckberg, Eugenbach, Furth, Gammelsdorf, Gündlkofen und Pfettrach, eine Spende. Eine Zuwendung erhielten ebenso der Verein Menschenkinder e.V., der VDK Ergolding und Altdorf, das Landshuter Netzwerk e.V., AnS-Werk-Landshut e.V. und der Verein MitArbeiten Landshut sowie der Hospizverein Landshut e.V.

Spenden

Viele Vereine, Verbände und Institutionen aus dem Geschäftsbereich wurden mit einer Spende von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding bedacht.

Gewinner Förderpreis

Das Showteam Intoxication des ETSV 09 Landshut, vertreten durch Trainerin Tanja Schedlbauer und Akteur Nickolas Götz, freuten sich über den 1. Platz beim Förderpreis der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding. Hier mit Direktor Josef Wittmann (links) und Direktor Andreas Antholzer (rechts.)

Direktor Josef Wittmann und Direktor Andreas Antholzer übergaben den 2. Preis an Friedrich Schaller und Willibald Kappel vom Männerchor Ergolding e.V.

Den Jurypreis über 2.000 Euro nahmen Helga Baier und Vitus Lechner für das Bruckberger Heimatmuseum in Empfang.