Raiffeisenbank und Polizei besuchten die Erstklässler

Schulanfang - das ist für die ABC-Schützen aufregend und neu. Auch der Schulweg ist neu und oft gefährlich. Das Thema der Verkehrssicherheit ist besonders wichtig. Deshalb besuchten Johanna Obermaier und Alexander Sieber von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG sowie Polizeihauptkommissar Helmut Hort von der Polizei Landshut die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen. Mit dabei waren auch zwei Schülerlotsen sowie Schulrektor Peter Manhart.
Johanna Obermaier erzählte den Schulanfängern von der Aktion Schulsparen bei der die Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG an die Schule kommt und die vollen Spardosen entleert. Passend dazu bekamen die Grundschüler bunte Spardosen geschenkt.
Der Polizeihauptkommissar Helmut Hort gab anschließend den Erstklässlern wichtige Tipps und Hinweise zur Verkehrssicherheit und ging mit den Schülern die wichtigsten Regeln im Straßenverkehr durch. Wann, wo und wie überquert man die Straße richtig? Wie verhält man sich auf dem Gehweg, im Auto, im Bus und auf dem Zebrastreifen richtig? Die Schülerlotsen halfen dem Polizeihauptkommissar, indem sie erklärten, dass die Schüler erst die Straße überqueren dürfen, wenn die Lotsen die Straße gesperrt haben und sie ein Handzeichen geben.
Damit die Erstklässler auch im Straßenverkehr gut zu sehen sind bekamen die Schülerinnen und Schüler Leuchtwesten um diese auf dem Schulweg zu tragen.
Die Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG wünschte allen Erstklässlern einen guten Schulstart.