Raiffeisenbank verteilt Geschenke in Höhe von 8.800 Euro

Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG unterstützt Organisationen und Vereine in Gündlkofen, Bruckberg, Furth und Gammelsdorf

Voller Freude begrüßten die beiden Direktoren der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG Rudolf Koller und Andreas Antholzer vor Kurzem Vertreterinnen und Vertreter von 25 Organisationen und Vereinen aus dem Geschäftsgebiet Gündlkofen, Bruckberg, Furth und Gammelsdorf. "Wir haben heute die angenehme Aufgabe 8.800 Euro an Spendengeldern an sie zu vergeben", eröffnete Direktor Rudolf Koller die Veranstaltung. Es freut uns, dass wir in diesem Jahr mit insgesamt 56.000 Euro an Spendengeldern 96 Organisationen aus unserem Geschäftsgebiet berücksichtigen können."
"Viele Vereine leisten mit ihren Sport- und Kulturangeboten eine bedeutsame Arbeit in der Region. Diese Aktivitäten der Vereine sind wichtig für die Lebensqualität  der Menschen" meinte Direktor Rudolf Koller. "Wir unterstützen diese Arbeit im Sinne des Allgemeinwohls. Die Raiffeisenbanken sind seit langem vor Ort und in der Gesellschaft verwurzelt.", so Koller weiter, "deshalb geben wir gerne die jährlich zur Verfügung stehenden Mittel aus dem Gewinnsparzweckertrag an die Einrichtungen in unserer Region."
Direktor Antholzer betonte: "Die Spendenempfänger haben sich die Spenden verdient, denn sie engagieren sich vorbildlich für die Gesellschaft und viele bringen Zeit und ehrenamtliche Arbeit in den Verein oder die Organisation ein." Direktor Andreas Antholzer erläuterte weiter, dass auch die Bankmitarbeiter sich sehr für das Gemeinwohl engagieren und ehrenamtliche Tätigkeiten leisten. "Wir können sagen, dass wir die Menschen in unserer Region nicht nur finanziell sondern auch mit dem persönlichen Einsatz unserer Mitarbeiter unterstützen."
Vor kurzem fanden die Spendenvergaben in Altdorf und in Ergolding statt. Für das Geschäftsgebiet Gündlkofen, Bruckberg, Furth und Gammelsdorf freuten sich über einen Spendenbetrag: das Kinderhaus St. Marien in Furth, der Kindergarten Tondorf, der Kindergarten Gündlkofen, der Kindergarten Bruckberg und der Kindergarten Gammelsdorf. Weiter erhielten die Grund- und Mittelschule Furth, das Maristengymnasium Furth, die Volksschule Gündlkofen, die Grundschule Bruckberg, die Grundschule Gammelsdorf, die Kath. Pfarrämter in Furth, Gündlkofen, Bruckberg und Gammelsdorf, der Sportverein Gündlkofen, der Sportclub Bruckberg, die Fußballvereinigung Gammelsdorf und der Sportverein Furth Spenden. Auch die Schützenvereine "Frisch auf" aus Reichersdorf, "Ludwig der Bayer" aus Gammelsdorf, "Eintracht Falkenauge" aus Furth, "Edelweiß" aus Arth, "Isarthaler" aus Gündlkofen, "Volkskraft" aus Tondorf, "Edelweiß" aus Attenhausen, "Waldeslust" aus Pörndorf sowie die Selbsthilfegruppe für Leukämie aus Furth freuten sich über ihre Spende.

Direktor Rudolf Koller, Direktor Andreas Antholzer, die Geschäftsstellenleiter Bernhard Grim, Hans-Peter Deifel und Martin Lohmaier von der Raiffeisenbank mit den glücklichen Spendenempfängern.