Vier Prozent Dividende: Mitglieder mit ihrer Bank sehr zufrieden

"Die Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 verlief insgesamt günstig und übertraf unsere Prognosen", so Direktor Andreas Antholzer von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG bei der Mitgliederversammlung im Bürgersaal in Altdorf. Die Bilanzsumme konnte im vergangenen Jahr von 451 Millionen Euro auf mehr als 459 Millionen Euro gesteigert werden. Das ist ein Plus von zwei Prozent. Die Mitglieder zeigten sich sowohl mit dem Geschäftsverlauf ihrer Bank als auch mit der Ausschüttung in Form einer vierprozentigen Dividende mehr als zufrieden. Denn: Trotz aller Turbulenzen, Tiefzinsniveaus  und aufsichtsrechtlichen Hürden hat sich ihre Bank auch 2014 erfolgreich weiterentwickeln können. Am Ende der harmonisch verlaufenen Versammlung standen zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. Das Geschäftsgebiet Altdorf zählte zum Jahresende 4363 Mitglieder, wobei 47 Verstorbene und 93 Neumitglieder berücksichtigt sind. Bei den Ehrungen durch die Direktoren Rudolf Koller und Andreas Antholzer wurden 53 Personen für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. 25 Personen halten schon 50 Jahre die Treue zu ihrer Bank und für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Alois Halbinger und Jakob Halbinger aus Furth ausgezeichnet. Josef Kolmhuber (Altdorf) sowie Johannn Maier und Martin Pflügler, beide aus Gammelsdorf, wurden auch geehrt.