Schüler besuchten KZ-Gedenkstätte in Dachau

Kürzlich unternahmen die achten Klassen der Mittelschule Altdorf auf Einladung der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG eine Informationsfahrt. Begleitet wurden die 41 Schülerinnen und Schüler von den Lehrkräften Verena Murr und Andrea Zellmeier-Zwack sowie Michael Schwaiger von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG. Unter dem Motto "Geschichtsunterricht vor Ort" ging die Fahrt in das ehemalige Konzentrationslager nach Dachau. Zur Einführung wurde den Schülern ein Film gezeigt, der die damaligen Ereignisse im Konzentrationslager ausführlich schilderte. Bei der Besichtigung der Schlafräume, der Verbrennungsöfen und Gaskammern bekamen die Jugendlichen ein Bild von den grauenhaften Geschehnissen der NS-Zeit. Anschließend wurden die Gedenkstätten und das KZ-Museum besichtigt. Im KZ-Museum wurde anhand von Bildern und Dokumentationen das Leben der Menschen im Gefangenenlager beeindruckend wiedergegeben. Hierbei erhielten die Schüler unter fachkundiger Führung ausführliche Informationen über den Tagesablauf im Konzentrationslager und unter welchen Bedingungen die Inhaftierten leben mussten. Nach diesen hautnah erfahrenen Geschichtsstunden trat man gegen Mittag die Heimreise an.