Raiffeisenbank unterstützt mit Spenden die Region

Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG unterstützt gemeinnützige Organisationen und Vereine

31 Vereine und Institutionen aus dem Geschäftsgebiet Ergolding, die sich besonders im kulturellen, sportlichen und sozialen Bereich engagieren, haben vor kurzem Spenden über 12.100 Euro von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG erhalten. Die Gesamtsumme der ausgeschütteten Unterstützungsbeiträge an insgesamt 112 Vereine und Organisationen beläuft sich im Jahr 2016 auf 55.000 Euro.
"Viele Vereine leisten mit ihren Sportangeboten und Kulturangeboten eine wertvolle Arbeit in der Region und einen wichtigen Beitrag zur Infrastruktur. Diese Angebote der Vereine sind wichtig für die Lebensqualität der Menschen" eröffnete Direktor Rudolf Koller die kleine Feierstunde, "Die jährlich zur Verfügung stehenden Mittel aus dem Gewinnsparzweckertrag geben wir gerne als Spendengelder an die Einrichtungen in unserer Region. Neben Geldspenden haben wir dieses Jahr auch fünf Defibrillatoren für unser Geschäftsgebiet zur Verfügung gestellt.", so Koller. Durch die Gewinnspar-Lotterie der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken können viele soziale und karitative Einrichtungen finanziell gefördert werden.
Direktor Andreas Antholzer gab den Gästen einen kurzen Überblick über die aktuelle Situation im Bankensektor. So stellte er fest, dass die Niedrigzinsphase kleine und mittelgroße Banken in Deutschland erheblich belastet. Weiter stellen die vielen gesetzlichen Auflagen die Banken vor eine große Herausforderung. Es wird immer schwieriger in diesem Umfeld Erträge zu erwirtschaften. Auch die Raiffeisenbank musste Maßnahmen ergreifen und deshalb wurden die Geschäftsstellen in Gammelsdorf und Käufelkofen zum 1. Oktober 2016 geschlossen. Vorstand Josef Wittmann erläuterte anschließend die zunehmende Digitalisierung in der Bankenlandschaft. "Mit dem Online-Service der Raiffeisenbank erledigt der Kunde seine Bankgeschäfte direkt und bequem. Und das von zu Hause aus oder von jedem anderen Ort der Welt, rund um die Uhr. Zugang findet man mit Computer oder Laptop, vom Tablet oder Smartphone aus. Mit "VR-Scan2Bank" in der VR-BankingApp erfolgt das schnelle und einfache Bezahlen von Rechnungen, indem die Rechnung mit dem Smartphone abfotografiert wird. Die Daten werden automatisch in die Überweisungsmaske eingefügt. Jetzt nur noch prüfen, freigeben und fertig." Weiter informierte Wittmann über "paydirekt", das neue bequeme Online-Bezahlverfahren für sichere Internetgeschäfte. "Unsere digitalen Finanzlösungen sind eine optimale Ergänzung zur Genossenschaftlichen Beratung vor Ort", so Wittmann weiter. "Denn trotz aller Vorteile unseres Online-Angebotes bedarf es doch manchmal eines persönlichen Gesprächs. Denn nur so können wir Sie ganzheitlich und entsprechend Ihren Bedürfnissen beraten."

Direktor Koller, Direktor Antholzer, Vorstand Josef Wittmann sowie die Geschäftsstellenleiter Stefan Rank und Daniel Skora übergaben  anschließend Spenden an das Kinderhaus "Am Bründl", das Kinderhaus "Kleine Strolche", die Kindergärten  St. Ingeborg, St. Johannes und Friedrich-Oberlin, die Grund- und Mittelschule Ergolding, die Grundschule Piflas, die Staatliche Realschule Ergolding, das Gymnasium Ergolding, die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Landshut und das Sonderpädagogische Förderzentrum Landshut-Land. Weiter erhielten die Kath. Kirchenstiftung Ergolding, die Evang.-Luth. Kirchenstiftung Ergolding, die Kirchenstiftung St. Konrad, die Kath. Kirchenstiftung Oberglaim, der Fußballclub Ergolding, der Sportverein Oberglaim, der Fußballclub Eintracht Landshut, die Schützengesellschaft Diana, die Schloßschützen Piflas, die Adlerhorstschützen Ergolding, die Bayerlandschützen Ergolding und der Schützenverein Hubertus in Käufelkofen eine Spende. Eine Zuwendung erhielten ebenso die Gemeindebücherei in Ergolding, der Verein Menschenkinder, das Technische Hilfswerk, der VDK Ergolding, der Verein Ergolding Mattarello, das Diakonische Werk Landshut -Patenmodell-, die Ergoldinger Blaskapelle und der Hospizverein Landshut e.V.

Direktor Rudolf Koller, Direktor Andreas Antholzer, Vorstand Josef Wittmann, Stefan Rank und Daniel Skora von der Raiffeisenbank mit den glücklichen Spendenempfängern